Bundesregierung plant Verschärfung des Prostitutionsgesetzes

26.08.2014 | Von: Max | | Kategorie: Allgemein

Bundesregierung plant Verschärfung des Prostitutionsgesetzes

Am 14.08.2014 wurden in den Beratungen der großen Koalition aus CDU/CSU und der SPD Vereinbarungen zur Neuregelung des Prostitutionsgesetzes getroffen.

Diese Vereinbarungen haben bei entsprechender Umsetzung der Gesetzgebung unmittelbare Auswirkungen sowohl auf hunderttausende Sexworkerinnen, als auch auf zigtausende Arbeitsplätze in der Erotik-Industrie und dem Erotik-Gewerbe.

Der Werbevelag hat die Vorschläge der Beratungen und deren Auswirkungen auf alle beteiligten Personen und Gewerbetreibenden in einer Grafik dargestellt, so dass die Tragweite der geplanten Gesetzesänderung weitestgehend nachvollzogen werden kann, ohne unzählige Berichte und Artikel studieren zu müssen.

Ebenfalls umfassen die Informationen einen Aufruf zur Beteiligung zur Unterstützung des Doña Carmen e.V. – Frankfurt sowie weiteführende Links auf Webseiten mit umfassenden Informationen zum Thema.

Download Grafik-PDF zur Veranschaulichung der geplanten Änderung des Prostitutionsgesetzes.



Haben Sie auch interessante Neuigkeiten, die zum Thema Fetisch und BDSM und in eine unserer Rubriken passen?
Dann schreiben Sie an unsere BDSM-GUIDE Redaktion.