Lady Mephista

22.06.2016 | Von: Max | Quelle: Lady Mephista | Kategorie: Lady Portait

Lady Mephista

Es begann als Spielerei und wurde zunehmend ein immer größerer Teil meines Lebens. Als ich das erste mal mit ein paar Seilen und Rohrstöcken ausgestattet auf eine BDSM Party ging, verspürte ich erstmalig jenes Gefühl der Macht das ich seitdem immer wieder aufs neue erlebe.
Bis zu jenem Augenblick war mir dies nie so richtig klar gewesen, doch nun erkannte ich: Es war meine Bestimmung, die Kontrolle zu übernehmen. Wie leicht plötzlich alles wurde, jetzt wo die Hierarchien geklärt waren.
Ich war zunächst überrascht wie viele sich mir bereitwillig als Spielobjekt meines Willens anboten, doch bereits im laufe des Abends gewöhnte ich mich daran und genoss es, das Spiel nach meinen Vorstellungen zu gestalten.

Seit diesem Erlebnis sind einige Jahre vergangen, ich hatte mir zwischenzeitlich sogar einen Spaß daraus gemacht, arglose junge Männer die wenig von SM wussten über Datingportale zu rekrutieren und zu Sklaven umzuerziehen. Doch ich wollte mehr.
Ich wollte meinem Hobby mehr Raum geben, und diesen fand ich im wahrsten Sinne des Wortes im Studio Avalon. Die Weitläufigkeit der Studioräume, die große Halle der Residenz und der unentrinnbare Zellentrackt sind für mich bis heute eine große Inspiration, deshalb fühle ich mich stark an diesen Ort gebunden.

Im letzten Jahr habe ich begonnen, weitere Studioräume und ihre Möglichkeiten zu entdecken. In London fand ich kleine Mietstudios die nicht umsonst "Dungeons" (zu dt. Verlies/Kerker) genannt werden. Die kleinen Kammern haben etwas sehr persönliches. Doch ich liebe Kontraste.
Deshalb werde ich in diesem Sommer das neu eröffnete Studio von Herrin Ariadne "Der FemDom" besuchen. Das Equipment ist auf dem höchsten Niveau und wird damit meinem subtilen Spiel gerecht. Nichts ist mir wichtiger, als die Konsequenz unentrinnbarer Fesseln - wenn Du Dich im FemDom in meine Hände begibst gibt es kein Zurück mehr.

Ich habe viele Vorlieben und in den letzten Jahren einiges kennengelernt. All dies aufzuzählen würde an dieser Stelle den Rahmen sprengen. Bei meinem Spiel ist mir jedoch vor allem wichtig, dass Du Dich mit Hingabe in meine Hände begibst.

Ich liebe Rollenspiele, wenn Du mir kein Drehbuch schreibst und bereit bist, Dich innerhalb eines bestimmten Settings überraschen zu lassen.
Ich genieße es, Dich zu züchtigen, ganz gleich wo Deine Schmerzgrenze liegt. Deine Bereitschaft jene süße Qual hinzunehmen um Deine Grenze zu verschieben, ist das, was für mich entscheidend ist.

Jede Form von körperlicher Restriktion, die ich Dir zufüge ist mir ein Vergnügen. Wie weit bist Du bereit zu gehen? Bis hin zur völligen Deprivation?
Ich liebe es, Deine Grenzen auszuloten, Deinen Körper zu lesen und Dich zu führen.
Mein eigener Spieltrieb ist befriedigt, wenn ich  jene Mischung aus Erregung, Angst, Freude Schmerz und Hingabe in Dir erzeugt habe, der Dich immer wieder zu mir zurückführt.

Aus diesem Grund bin ich eine Domina.

Mehr Informationen über "Lady Mephista" finden Sie hier


Lady Mephista - Foto Nr. 1 Lady Mephista - Foto Nr. 2 Lady Mephista - Foto Nr. 3 Lady Mephista - Foto Nr. 4 Lady Mephista - Foto Nr. 5 Lady Mephista - Foto Nr. 6